VULPUR spag. Peka - Tropfen

  • VULPUR spag. Peka

    Zur unterstützenden Behandlung von Mundschleimhaut- und Zahnfleischreizungen und -blutungen, Extraktionswunden, Reizbläschen, Mundsoor.

  • VULPUR spag. Peka

    Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist die übliche Dosis:

    Innerlich:

    Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, Kleinkinder und Kinder ab 1 Jahr: Bei akuten Zuständen stündlich, höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen in etwas Wasser verdünnt einnehmen.

    Äußerlich:

    Auf die Haut: 5 Tropfen direkt aufträufeln.

    Als Spülung im Mund: bis zu 3mal täglich 20 Tropfen in 1/4 Liter lauwarmes Wasser geben.

    In die Nase: 5 Tropfen auf Mull geben und in die Nase applizieren.

  • VULPUR spag. Peka

    Die Anwendung bei Kindern unter 1 Jahr wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

    Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile.

  • VULPUR spag. Peka

    Die Wirkstoffe sind:

    Name der Wirkstoffe Potenzen Gramm-Satz
    Argentum nitricum D6 7,0
    Achillea millefolium D8 20,0
    Salvia officinalis D8 41,0
    Kreosotum D6 5,0
    Armoracia rusticana D4 7,0
    Capsella bursa-pastoris spag. Peka D4 3,0
    Cinnamomum verum D12 4,0
    Calendula officinalis D8 13,0
    Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol, Wasser,
    Gesamtethanolgehalt: 18 Vol.%.
  • VULPUR spag. Peka

    Bei Krankheit Präparat Darreichungsform